Sie sind hier: Startseite Zugang zur Datenbank

Zugang zur Datenbank

(nur für Dozenten und Dozentinnen)

 

Um Zugang zur Datenbank zu erhalten verfahren Sie bitte wie folgt:

 

1.   Klicken Sie im Windows-Explorer (oder irgendein Ordner-Fenster) mit der rechten Maustaste auf ‘Computer’ (Windows 7) oder ‘Dieser PC’ (Windows 10) und wählen Sie ‘Netzlaufwerk verbinden’.

2.   Im neuen Fenster giben Sie bitte die Adresse des Datenservers ein:

\\phhssh04.public.ads.uni-freiburg.de\phhssh04\Quellen als Tor zur Vergangenheit

Das Häkchen bei ‘Verbindung bei jeder Anmeldung wiederherstellen’ können Sie setzen bzw. belassen, wenn der Ordner bei jedem PC-Start im Windows-Explorer-Fenster erscheinen soll.

3.   Im neuen Anmeldefenster giben Sie Ihre Uni-Zugangsdaten ein, wobei der Benutzerkennung "public\" vorgeschaltet werden muss (\d.h. Backslash wird mit der Tastenkombination [Alt Gr] + [ß] erzeugt). Beispiel: mit einer Beispielkennung ab123 würden die Zugangsdaten folgendermaßen aussehen: public\ab123. Auch hier können Sie am eigenen PC-Arbeitsplatz das Häkchen bei ‚Anmeldedaten speichern‘ setzen, wenn Sie diese nicht jedes Mal neu eingeben möchten. An öffentlichen oder gemeinsam mit anderen genutzten PCs sollten Sie aus Datensicherheitsgründen immer davon absehen und stattdessen jedes Mal bei einem PC-Neustart die Anmeldedaten neu eingeben.

4.   Ein neues Fenster öffnet sich mit dem Inhalt des Datenservers. Der Datenserver ist nun als zusätzliches Laufwerk ‚Quellen als Tor zur Vergangenheit‘ eingehängt und bleibt im Windows-Explorer.

Sie haben nun Zugang zur Datenbank! Im Umgang unterscheidet sich der Serverspeicherplatz nicht von anderen Laufwerken bzw. eingesteckten USB-Sticks.

 

Bitte beachten Sie, dass der Zugriff auf die Datenbank nur innerhalb des Universitätsnetzwerks oder aber über den VPN-Client der Universität (http://www.rz.uni-freiburg.de/services/netztel/vpn/vpn-clients_per_ua/?searchterm=vpn) möglich ist.

Sie müssen für das Portal freigeschaltet sein. Für alle Mitarbeiter des Historischen Seminars sollte dies bereits der Fall sein. Wenn Sie über Ihre Uni-Zugangsdaten keinen Zugang erhalten können Sie unter Angabe Ihrer Benutzerkennung über folgende E-Mail um Freischaltung bitten: lukas.pahlke@geschichte.uni-freiburg.de.

Selbstverständlich sind auch Lehrende aus den anderen Instituten der Albert-Ludwigs-Universität zur Benutzung der Datenbank eingeladen.

 

Logo_SVB_2019